schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Bremen am 20.11.2008



President 
des Balver's Höhlenspektakels
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Wuppertal
Alter: 52
Beiträge: 10266
Dabei seit: 04 / 2006
Homepage Private Nachricht
offline
Betreff: Bremen am 20.11.2008  -  Gepostet: 21.11.2008 - 06:32 Uhr  -  
Moin Members,

hier ein paar kurze Worte die ich aus bandnahen Kreisen erhielt: :roll:

Ca. 180 zahlende Gäste :D
Stimmung gewaltig :shock:
Keybord im Eimer :?
Somit anderes Klangerlebnis :lol:
Band wohl spaßig drauf :D
Forum mit gut 10 Leuten vetreten 8)

Was genaueres weis ich nicht, hoffe es gibt nen etwas ausführlichen Bericht eines Anwesenden :?:

Peter Panka´s "jane" 2014 - Das Herz und die Seele der Musik von "jane" - The story continues

German Kultrock Festival rockt 2014 erneut in Patenschaft für:
nach unten nach oben

Bedankomat




Die folgenden Benutzer haben sich für dieses Topic bedankt:
Bisher hat sich niemand bedankt.

pesa 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Iregndwo in Bayern
Alter:
Beiträge: 403
Dabei seit: 11 / 2006
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Bremen am 20.11.2008  -  Gepostet: 21.11.2008 - 08:54 Uhr  -  
Hi, wollte mich nach dem Konzert auch mal wieder zu Wort melden.

Das war ein richtig gelungener Abend. Die Band fing erst gegen 22:30 mit der gewohnten Eingangsmelodie "All My Friends" an. Vorher hatte ich noch das glück länger mit Arndt zu schnacken und Klaus begrüßte mich in alter Manie. Leider konnte ich nach dem Konzert nicht mehr dort bleiben, da ich zurück nach Hannover musste und ihr könnt euch ja danken, dass es sehr spät wurde.
Das Spiel von Jane war sehr druckvoll und knüpft nahtlos an den Sound von 2007 an. Keyboard war tatsächlich teilweise defekt. Da gab es ganz neue Klangerlebnisse bei Daytime (zumindest am Anfang) - was mir persönlich aber außergewöhnlich gut gefiel. Die Band war in absoluter Spiellaune. Wolfgang macht einen frischen und selbstsicheren Eindruck. Der Rest der Band ist außergewöhnlich gut.
Hatte jemanden mitgehabt, die Jane nicht kannte. Und sie sagte mir nach dem Konzert. "Ich hab mich selber erwischt, wie ich den Mund offen hatte, vor staunen". Also eine neue Jane Fanin.
Yeah, yeah - all in the name of Pete
shake your ass and feel the beat ! - yeah yeah
nach unten nach oben
Clubfred 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Orakel City
Alter: 58
Beiträge: 3166
Dabei seit: 03 / 2007
Homepage Private Nachricht ICQ
offline
Betreff: Re: Bremen am 20.11.2008  -  Gepostet: 21.11.2008 - 09:46 Uhr  -  
Thanks Pesa für die Eindrücke vom Konzert. Bestätigt ja die Aussagen zu den letzten Gigs.
Take myself higher, higher and higher, cross through the sky, like a rocket plane ...
nach unten nach oben
mecki 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  30851 Langenhagen
Alter: 60
Beiträge: 2641
Dabei seit: 01 / 2008
Private Nachricht
online
Betreff: Re: Bremen am 20.11.2008  -  Gepostet: 21.11.2008 - 12:12 Uhr  -  
So auch wieder auf den Beinen.......

Erst um vier Uhr zurück aus Bremen.....

Ja, Presi die Balken haben sich wieder gebogen.....

ca. 250 fachkundige, gutgelaunte Musikfreunde im "moments".

War wohl das lustigste Jane- Konzert des Jahres. Wolfgang`s Keys hatten einen "Transportschaden". Spielten immer einen 1/2 Ton tiefer als gewünscht. Während "Daytime" ist aber Berend J. auf die Bühne und hat den Schaden "behoben". Multitalent der Gute.

Netter Laden das "moments". Bis auf den Backstagebereich. Der hat die Größe von einem Gäste-WC.........und das für 3 Bands....
Achja, es gab nur Bier aus der Pulle, kein gezapftes.....

Ein schönes Wochenende aus Langenhagen

P.S. Fotos kommen dann garantiert vom Gerrit
nach unten nach oben
pesa 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Iregndwo in Bayern
Alter:
Beiträge: 403
Dabei seit: 11 / 2006
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Bremen am 20.11.2008  -  Gepostet: 21.11.2008 - 14:39 Uhr  -  
Kurz noch die Setlist nachgereicht:

All My Friends
Tomorrow
Fire Water Earth And Air
Fire (You Give Me Some Sweet Lovin')
Rest Of My Life
Much Too Much
Daytime
Way To Paradise
Windows/Spain
River
Drum Solo
Honestly
Welcome To The Club
Out In The Rain
Hangman
Here We Are
So, So Long
Yeah, yeah - all in the name of Pete
shake your ass and feel the beat ! - yeah yeah
nach unten nach oben
Matthias 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Flensburg
Alter: 57
Beiträge: 1526
Dabei seit: 11 / 2006
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Bremen am 20.11.2008  -  Gepostet: 21.11.2008 - 15:05 Uhr  -  
Dann möchte auch ich mal meine Eindrücke vom gestrigen Konzert in Bremen schildern. Mag sein, dass das ein oder andere schon bekannt ist, weil ich ja nicht der erste bin, der vom Bremer Auftritt schreibt, aber das schadet ja nicht.

Nachdem ich aus Flensburg angereist war, meinen Sohn (Student in Bremen) abgeholt hatte, ging es ab Richtung City, wo die Parkplatzsuche losging. Das Moments liegt wohl ziemlich zentral im Vergnügungsviertel, und für mich als Auswärtigem war es schon schwierig, das Auto irgendwo loszuwerden.

Im Moments angekommen durfte ich erst einmal Moni & Gerd (Gonzo) kennen lernen, die zusammen den Merchandise-Stand betreuten (war nett, mit euch zu plaudern!).

Dann hieß es, erst einmal zu warten. Obwohl es pünktlich losgehen sollte, ließ der Beginn der beiden Vorbands doch ein wenig auf sich warten. Bad Intention waren dann „so lala“, nicht unbedingt mein Fall. Caldera trafen dann schon eher meinen Geschmack, deren Mucke ist durchaus für Altrocker, Krautrocker und Jane-Fans anhörbar.

Zum Glück waren die Umbaupausen jeweils sehr kurz gehalten, nichtsdestotrotz war es dann Punkt 22.40 Uhr als Jane die Bühne enterten. Es folgte ein zweistündiger Auftritt einer musikalisch ganz starken Truppe. Man merkt, dass es immer besser harmoniert, und das schöne ist, dass die Jungs richtig locker und entspannt drauf sind.

Relativ früh machten sich die schon von anderen Forum-Membern erwähnten technischen Keyboardprobleme bemerkbar. Und als ob Wolfgang damit nicht schon genug zu kämpfen hatte, musste er sich auch noch kleine, neckische Flachsereien von Charly anhören. Aber Wolfgang meisterte die Situation dann doch einigermaßen souverän, machte selbst einige Späßchen und ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Bei Daytime wurde es dann aber doch etwas heftiger mit dem Keyboard, so dass Charly (oder war es Klaus?) lustigerweise anmerkte: „Uns fehlt der Hammond-Sound“. Das war dann der große Moment für Berend Jansen, der fix mal mit 2-3 Handgriffen das Keyboard wieder auf Trab brachte. Danke Berend (wobei man sagen muss, dass das defekte Board gar nicht mal so schlecht klang).

Recht witzig war auch anzuschauen, wie sich Fritz während des Mittelteils von Hangman hinter seinem Schlagzeug scheinbar leicht langweilte, während sich sozusagen vor seinen Füßen Klaus, Arndt und Charly ein mitreißendes Gitarren-Bass-Duell lieferten. Wahnsinn! Für Fritz war das wohl die Chance, seinem Laster zu frönen, und so zog er sich sein Zigarillo rein, während die drei vor ihm alles gaben.

Zu den musikalischen Qualitäten braucht man eigentlich nicht mehr viel sagen. Man merkt, dass Wolfgang offensichtlich viel Spaß hat, ich persönlich würde mir wünschen, dass das Keyboard lauter zu hören ist. Dafür, dass Jane ja eigentlich mit dem Keyboardsound berühmt wurde, kommt es lautstärkemäßig für meinen Geschmack zu kurz. Klaus an der Gitarre ist der Hammer, was Charly mit bloßen Fingern mit den Bass-Saiten treibt ist unvorstellbar (Hangman = unbeschreiblich!), Arndts Gitarrenspiel passt sehr gut zum Jane-Sound, und Fritz an den Drums ist die Hölle. Kein Wunder dass das Publikum während des Drum-Solos auf Fritz´ Frage „darf´s ein bisschen mehr sein?“ jubelnd zustimmt.

Das Publikum war gestern Abend offensichtlich schwer begeistert. Grob gezählt bin ich auf zirka knapp 200 Leute gekommen, die reichlich geklatscht, gegröhlt und angefeuert haben.

Alles in allem war es aus meiner subjektiven Sicht ein super Abend mit einer starken Band, viel guter Laune auf der Bühne, und einem Publikum, welches die Leistung der Band entsprechend lautstark gewürdigt hat. Wenn es überhaupt etwas zu mäkeln gibt, dann über Arndts Outfit. Eine helle beige Hose mit weißen Turnschuhen, das geht doch gar nicht bei einem Altrocker wie dir Arndt! :wink: Nächstes mal wieder ganz in schwarz, das kommt wesentlich besser!

Hier dann mal die Setlist, die keine Überraschungen birgt:

1. All My Friends
2. Tomorrow
3. Fire, Water, Earth & Air / You Give Me Some Sweet Lovin´
4. I Need You (Rest Of My Life)
5. Much Too Much
6. Daytime
7. Way To Paradise
8. Windows / Spain
9. River
10. Drumsolo Fritz
11. Honestly
12. Welcome To The Club
13. Out In The Rain
14. Hangman
15. Here We Are
16. So So Long

Nach einem kurzen Smalltalk mit mecki musste ich dann auch zeitig wieder los, da ich noch nachts wieder zurück nach Flensburg wollte.
Fotos werden demnächst hier eingestellt, sobald mein Sohn Florian es zeitlich schafft (und das kann bei Studenten ja dauern).
nach unten nach oben
 





Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 01.09.2014 - 13:12